Bildergalerie
Kulturfabrik 09

Zwerchfell bekam eine Extradosis

Dass sich das Casino nicht nur mit klassischen Werken oder moderner Kunst beschäftigt, sondern auch zeitgemäße Kommunikation im Repertoire hat, zeigte der Abend Casino & Comedy in der Koblenzer „Kulturfabrik“.

Mit „Rentner ohne Grenzen“ nahmen „Willi & Ernst“ die zahlreichen Casino-Besucher mit auf eine Expedition in den (realen) Alltag. Lachen war angesagt und das Zwerchfell bekam an diesem Abend eine Überdosis spendiert. Der große Andrang von Casino-Mitgliedern zeigte nicht nur die langjährige Verbundenheit mit der Kufa sondern war auch ein Zeichen dafür, dass die Direktion mit der Themenauswahl ins Schwarze getroffen hatte. Willi & Ernst, alias Dirk Zimmer und Markus Kirschbaum sind Koblenzer „Moddersproch-Preisträger“ und am Deutschen Eck keine Unbekannten.

Zimmer und Kirschbaum sind beide waschechte „Schängel“ und deshalb besonders prädestiniert, die Menschen an Rhein und Mosel und deren Lebensgewohnheiten unter dem „Brennglas“ zu beobachten. Dirk Zimmer kann auf eine langjährige Erfahrung am Koblenzer Jugendtheater zurück blicken. 1998 wechselte er zum Improvisationstheater „Springmaus“ nach Bonn. Er führt unter anderem Regie und ist Autor und Produzent der Reihe „Zum Schängel“. Markus Kirschbaum absolvierte in Hamburg und Mainz eine Schauspielausbildung und war an zahlreichen deutschen Bühnen engagiert. Zurzeit spielt er in Köln und Gelsenkirchen, natürlich auch im Comedy-Musical „Zum Schängel“. Im Fernsehen konnte man ihn unter anderem in „Tatort“ und „Unter uns“ sehen.