Januar 2019 Casino Gründungsfest

Eindrucksvoll zeigte das Gründungsfest des Casino zu Coblenz am 7. Januar 2019 im Innovationsforum der CompuGroup Medical SE in Koblenz, dass die Casinogesellschaft seit ihrer Gründung am 6. Januar 1808 im Dienst der Bürgerinnen und Bürger der Urbanität und Liberalität verpflichtet ist.
Die diesjährige Veranstaltung hatte bewusst das bisherige Format mit einem Vortragenden gegen ein hervorragend besetztes Podium getauscht. Unter Moderation des bisherigen Vorsitzenden Direktors Hans-Jörg Assenmacher diskutierten die früheren Ministerpräsidenten Prof. Dr. Jürgen Rüttgers und Rudolf Scharping sowie die frühere Präsidentin der Hochschule Koblenz Prof. Ingeborg Henzler und der amtierende Vorsitzende Direktor des Casino zu Coblenz Dirk Wachendorf.
Leitthema war „Gelebte Demokratie – 70 Jahre Rittersturzkonferenz in Koblenz“. Zwischen dem 8. und 10. Juli 1948 tagten die Ministerpräsidenten der Länder der westlichen Besatzungszonen erstmals, um über die politische Zukunft der Westländer zu beraten. Der Tagungsort in Koblenz war das damalige Hotel auf dem Rittersturz. Diese Zusammenkunft brachte nach einer Aufforderung der Westalliierten einen Prozess in Gang, der in der Gründung der Bundesrepublik Deutschland auf der Grundlage des Grundgesetzes sein Ziel fand. Die Podiumsteilnehmer beleuchteten die Bedeutung dieser Konferenz und ihrer Folgerungen für die Festigung eines demokratisch verankerten Parlamentswesens in Deutschland
Die heutige hohe Akzeptanz von Föderalismnus und dem Grundgesetz selbst zeigen, welch herausragende Leistung in diesen Jahren nach dem 2. Weltkrieg gelang.
Die Runde spiegelte auch die heutigen Herausforderungen und die Frage, ob die heute gelebte Demokratie ausreichende Antworten bereithält. Eine demokratische Verfassung gibt nicht nur Grundlage, sondern fordert auch, dass diese im politischen Diskurs gelebt wird. Herausfordernd wurde auch gesehen, dass sich die Kommunikation durch die elektronischen Medien verändert. Die Möglichkeiten der Selektion gehen offensichtlich auch zu Lasten der Information und des unmittelbaren Diskurses. Dass dieser unmittelbare Austausch – durchaus auch streitig – zur gelebten Demokratie gehört, war in der Runde Konsens.
Alle Podiumsteilnehmer unterstrichen daher die heutige Bedeutung einer Vereinigung wie das Casino zu Coblenz, die immer wieder diesen Diskurs einer freiheitlichen Gesellschaft zu fordern und zu fördern hat. Abschließend dankte der Vorsitzende Direktor Dirk Wachendorf für die engagierte Diskussion, auch im Geiste der Gründer des Casino zu Coblenz. (Ass)

Bildergalerie
Gründungsfest 2019